Ab Mai gibt es den ersten Gemeinschaftsgarten in Nauen

Ab Mai gibt es den ersten Gemeinschaftsgarten in Nauen

„Wenn die Nachbarn ackern, trägt die Feldstraße Früchte“ lautet das Motto, zu dem alle Bewohnerinnen und Bewohner aus Nauen, aber vor allem aus dem Wohngebiet Innenstadt-Ost aufgerufen sind. Das Quartiersbüro, die Kita Kinderland, die Graf Arco-Schule, Mikado e.V., der Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V. machen es vor und werden zusammen mit Nachbarn auf der Fläche nahe Feldstraße und Bredower Weg eine bepflanzte Hochbeet-Landschaft mit Obst, Gemüse, Kräutern und Blumen entstehen lassen. Beraten wird das nachbarschaftliche Gartenprojekt durch die Expertise der Kleingartensparte Einigkeit, deren Kolonie unmittelbar an das Soziale-Stadt-Wohngebiet angrenzt. Die Freifläche wird von der Stadt Nauen zu Verfügung gestellt und von der Verwaltungsspitze nebst Fördermitteln des Bundes und des Land Brandenburg unterstützt. Das Quartiersmanagement Nauen Innenstadt-Ost betreut und organisiert das Gartenprojekt - zum Beispiel in Form der Moderation der monatlich stattfindenden Gärtnertreffen,  an der sich seit März die Nachbarschaft  und Partner der Gebietsentwicklung beteiligen.

Ganz Nauen ist eingeladen sich an der gemeinsamen Pflege, Ernte und natürlich in das gemeinsame Kochen einzubringen. Nauen freut sich auf einen Sommer in grüner, schmackhafter und nachbarschaftlicher Atmosphäre.

Alle Infos und Termine zum Gemeinschaftsgarten finden Sie hier