Zum Hauptinhalt springen

Kostenlose Nähsets für Mund-Nasen-Masken im Kosmosviertel

Seit dem 27. April gibt es aufgrund der Corona-Pandemie die Pflicht im öffentlichen Nahverkehr eine Mund-Nasen-Maske zu tragen. Auch für viele Geschäfte gilt diese. Eine solche ist aber nicht immer einfach zu bekommen, weswegen alternativ ein Schal oder Halstuch getragen werden kann. Um trotzdem in den Besitz einer Mund-Nasen-Maske zu kommen, gab es ein spezielles Angebot für die Anwohnerschaft des Kosmosviertels.

Die Idee entstand aufgrund verschiedener Anfragen aus der Nachbarschaft. Daher machte sich das BENN-Team im Kosmosviertel daran, eine entsprechende Aktion ins Leben zu rufen, den Menschen im Kosmosviertel einen einfacheren Zugang zu einer Mund-Nasen-Bedeckung zu ermöglichen. Realisiert wurde das Ganze mit der tatkräftigen Unterstützung des Mitarbeiterteams des in Trägerschaft der WeTeK gGmbH befindlichen Kiezladens WaMa. Dieses traf sich dazu, Stoff zurecht zu schneiden, die Halterung für die Ohren vorzubereiten und Anleitungen zu kopieren, wie aus den Materialien eine fertige Mund-Nasen-Maske entsteht. Das alles wurde zusammen in einzelne Tüten gepackt.
Mit diesen Nähsets war lediglich ein klein wenig Handarbeit nötig, damit man die fertige Mund-Nasen-Maske umbinden kann. Mit einer Nähmaschine, aber auch klassisch mit Nadel und Faden, konnte es mit dem Inhalt dieser Tüten zuhause an den letzten Schritt gehen. Wer mit dem selber Nähen ein Problem hatte, etwa aufgrund körperlicher Einschränkungen, konnte sich an das Mitarbeiterteam der WaMa wenden.
Die Nähsets konnten - so lange der Vorrat reicht - am Kiezladen WaMa sowie am Büro von Quartiersmanagement und  BENN-Team zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Da dieses möglichst kontaktlos erfolgen sollte, standen die Tüten zur Abholung vor der Tür bereit. Weiterhin wurden Nähsets in der Gemeinschaftsunterkunft am Quittenweg an die Bewohner verteilt.

Da die Aktion von den Bewohnern des Kosmosviertels sehr gut angenommen wurde, ist eine Fortsetzung der Aktion in einem anderen Rahmen angedacht.