Das BENN-Büro Wittenau-Süd – ein inklusiver Ort nachbarschaftlicher Teilhabe im Umfeld des KaBoN-Geländes in Reinickendorf

Am Donnerstag, den 11. Oktober 2018 eröffnete das BENN-Team Wittenau-Süd feierlich sein Vor-Ort-Büro in der Ollenhauerstraße 70 in Reinickendorf. Gemeinsam mit den zuständigen Fachvertretungen aus Senats- und Bezirksverwaltung, den Partner*innen der Integrationsarbeit sowie der neuen und alteigesessenen Nachbarschaft, wurde der Auftakt nachbarschaftlicher Begegnung in und um die Unterkünfte für Geflüchtete auf dem ehemaligen Gelände der Karl- Bonhoeffer Nervenklinik gefeiert.

Nach den Auftaktgrußworten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sowie des Bezirksbürgermeisters und des Bezirksstadtrats für Wirtschaft, Gesundheit, Integration und Soziales fand ein feierlicher interkultureller Austausch aller Gäste, begleitet von leckerem syrischem Streetfood und orientalischer Live-Musik statt. Als kreatives Rahmenprogramm erwartete die Gäste eine Fotoausstellung mit Bildern von „Lieblingsorten“ in Wittenau-Süd, welche Kinder aus den Unterkünften für Geflüchtete im Rahmen des an einen Kiezspaziergang anschließenden Fotowettbewerbs „Fotografieren und Spazieren“ in der Nachbarschaft aufgenommen haben.

Das von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen durchgeführte  Integrationsmanagement BENN „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften" stärkt und fördert seit April 2017 das nachbarschaftliche Zusammenleben in Wittenau-Süd, einem Wohngebiet, in welchem sich die Gemeinschaftsunterkünfte für geflüchtete Menschen auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik, in denen etwa 700 Personen leben, befinden. Ziel von BENN ist die Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders und die Förderung der Integration im Stadtteil. Alle alteingesessenen und neuen Nachbarn*innen sind von nun an herzlich willkommen mit eigenen Ideen ins Vor-Ort-Büro von BENN Wittenau-Süd zu kommen und gemeinsam mit dem BENN-Team, bestehend aus Tarek Alkhateeb, Ralf Fischer und Nina Slawik, Projekte zu entwickeln und umzusetzen, die die Begegnung, das Zusammenleben in der Nachbarschaft und die Integration neuer Nachbarn*innen in Wittenau-Süd fördern.